ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

Name:



 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Gadow

von


»Gadow.  Lutherisch. - Märkischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Wittstock, Prignitz, der mit Henning von Gadow 1333 urkundlich (vergl. Kopialbuch der Vogtei Landsberg, fol. 23, Nr. 2) zuerst erscheint.  Die Stammreihe beginnt mit Christoph von Gadow, Herrn auf Protzen, um 1525. - Wappen: In Blau 3 silberne (goldene?) Fische übereinander.  Auf dem Helme mit blau(rot?)-silbernen Decken 3 rote Gartenlilien (3 gestürzte Fische ursprünglich).«  (S. 204, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1901, 309 (Stammreihe); 1919, 300; 1923, 232; 1928, 206; 1932, 204
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - III, II, 134


 






© adelslexikon.com