ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

Name:



 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Erffa

Freiherren von


»Erffa.  Lutherisch. - Thüringischer Uradel, später zur Reichsritterschaft, Kantone Odenwald und Rhön-Werra, gehörig, mit gleichnamigem, nicht mehr vorhandenem Stammhause (jetzt Friedrichswerth bei Gotha), der mit Hartungus de Erpha 1253 urkundlich (sächs. Haupt-Staatsarchiv Dresden) zuerst erscheint und dessen Stammreihe mit Heinrich von Erffa 1300 beginnt. - Wappen (Stammwappen): In Blau 2 goldene Adlerflügel.  Auf dem gekrönten Helme mit blau-goldenen Decken fächerförmig 9 von Rot und Silber geteilte Fähnchen an roten Schäften.«  (S. 152, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 82. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1881, 1011; 1890, 195 (Stammreihe); 1920, 199; 1922, 204; 1924, 215; 1928, 146; 1932, 152
König's Genealogische Adels-Historie - II, 379
Gleichenstein's Tabulae Genealogicae - 1716, 210
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, III, 9; III, II, 124; VI, XI, 18


 






© adelslexikon.com