Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Einem

von


»Einem (Einem-Schindel, Einem-Rothmaler). - Evangelisch-lutherisch. - Stadtadel von Einbeck, der mit Johannes de Eynem, Ratsherrn in Einbeck, 1284 urkundlich (Landeshauptarchiv Wolfenbüttel VII, B. 113, Band II, Nr. 133) zuerst erscheint und mit Milies, 1408 Ratsherrn und Bürgermeister von Einbeck, die lückenlose Stammreihe beginnt. Die Namensform wechselte zwischen Eynem, Eynhem, Einim und Einem. Die wahrscheinliche Zusammengehörigkeit mit dem in der gleichen Gegend durch mehrere Urkunden des 13. und 14. Jahrhunderts festgestellten, dann aber verschwundenen landsässigen Geschlecht von Einem läßt sich nicht urkundlich beweisen. - Wappen (ältestes Siegel von 1492 im Staatsarchiv Hannover): In Blau ein silberner Balken, darauf ein springender schwarzer Windhund mit goldenem Halsband, begleitet von 3 (2, 1) gold-besamten 5blätterigen silbernen Rosen. Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken ein offener blauer Adlerflug, beiderseits mit dem Schildbild, die Windhunde einwärts, belegt.« (S. 119, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 24. Jg. 1932)

 

[keine Nobilitierung; vor 1918 nicht in den Gothaischen Taschenbüchern; adelige Allianzen seit 19. Jahrhundert]



abstammende Häuser: Einem-Schindel, Einem gen. von Rothmaler

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1922, 198 (Stammreihe); 1925, 197; 1930, 204; 1932, 119
Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexicon - III, 67




© adelslexikon.com