Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Eberstein

von


»Eberstein (Eller-Eberstein).  Evangelisch. - Fränkischer Uradel mit gleichnamigem (1282 zerstörtem) Stammhause auf der Rhön, der mit Heinrich von Eberstein 1239 urkundlich (Fuld. Urk.-Samml., Band V, S. 331) zuerst erscheint und die Stammreihe beginnt.  Das Geschlecht gehörte zur Reichsritterschaft der Kantone Rhön-Werra und Baunach. - - Wappen: In Blau eine lilienbesetzte silberne Fußangel. Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken der wachsende Rumpf einer gekrönten blau-bekleideten Mohrin. - - Preußische Namen- und Wappenvereinigung mit denen der + von Eller als „von Eller-Eberstein“ Berlin 12. August 1819. - Wappen (1819): Geviert; 1 und 4 im von Blau und Gold geständerten Felde ein roter Herzschild (v. Eller), 2 und 3 wie Stammwappen.  2 Helme; auf dem rechten mit blau-goldenem Wulst und gleichen Decken ein wie Feld 1 und 4 bezeichnetes Schildchen zwischen offenem, rechts blauen und links goldenen Fluge (v. Eller), auf dem linken gekrönten wie Stammwappenhelm.«  (S. 176 & 181, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Eller-Eberstein, Eberstein (1883), Eller-Eberstein (1887)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1922, 242; 1926, 175; 1932, 176
Jahrbuch des Deutschen Adels - I, 531 (Stammreihe)




© adelslexikon.com