Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Drebber

von


»Drebber.  Evangelisch. - Aus der niedersächsischen Grafschaft Diepholz stammendes, daselbst 1357 und 1408 urkundlich zuerst genanntes Geschlecht, das mit dem 1626 als adelig auftretenden Herzoglich braunschweig-lüneburgischen Kanzler Johann von Drebber im Besitz des Allodialguts Drakenburg bei Nienburg an der Weser erscheint, das es 1617-1888 inne gehabt hat. - Wappen: In Blau ein auf beiden Seiten von je einem 6strahligen goldenen Sterne begleiteter roter Schragen.  Auf dem rot-golden-blau bewulsteten Helme mit rechts rot-goldenen, links blau-goldenen Decken 3 pfahlweise gestellte goldene Sterne zwischen 2 von Blau und Rot übereck geteilten, gold-beringten Büffelhörnern.«  (S. 177, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 22. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1925, 182; 1930, 177 (Stammreihe)
Brünner Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser - 1880, 101 (Stammreihe); 1883, 129; 1886, 113; 1891, 137; 1894, 127
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, IX, 28
Ehren-Rangliste des ehemaligen Deutschen Heeres - 1926, 114, 138, 274, 470


 






© adelslexikon.com