Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

« zurück

Abensperg und Traun

Grafen von


»Abensperg und Traun (des Stammes von Traun).  Katholisch. - Oberösterreichischer Uradel mit dem Stammhause Traun im Traungau, das mit Pernhart de Trune (Troune), liber homo, 1120 beziehungsweise 1140 urkundlich (Urk.-Buch des Landes ob der Enns I, 535; II, 190) zuerst erscheint. - Verleihung des Titels „Wohlgeboren“ Wien 26. Juni 1624 (für Sigmund Adam von Traun, Kaiserl. Kämmerer, Geheimen Rat und Hofkammerpräsidenten); Reichsgrafen als „von Abensperg-Traun“ Regensburg 15. August 1653 (für die Brüder Johann Christoph, Ernst und Ehrenreich von Traun, nebst zwei Vettern aus der + Esselberger Linie); Sitz und Stimme im schwäbischen Grafenkollegium als Besitzer der 1660 erworbenen (1804 verkauften) Reichsgrafschaft Eglofs 1662; Oberst-Erblandpanier- und Fähndrichamt des Erzherzogtums Österreich ob und unter der Enns Wien 29. Juli 1705. - Wappen (1653 = Stammwappen, ältestes Siegel von 1259): Von Silber und Schwarz gespalten.  Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-silbernen Decken ein offener, rechts silberner, links schwarzer Adlerflug.«  (S. 1, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1871, 1 (Stammreihe); 1922, 1; 1924, 11; 1926, 11; 1928, 1; 1930, 1; 1932, 1
Europäisches Genealogisches Handbuch - 1800, II, 61




© adelslexikon.com