Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Czirn-Terpitz

von

(Czirn-Terpitz gen. v. Boczkowski)


»Czirn-Terpitz.  Evangelisch. - Die urkundliche Stammreihe beginnt mit Christian Terpitz (Terpyc), 1734-35 Schloßmann, dann Bürgermeister von Lötzen, Ostpreußen. - Preußischer Adel als „Czirn-Terpitz gen. von Boczkowski“ Berlin 18. Oktober 1803 (für Georg Friedrich Terpitz, neuostpreuß. Regierungrat in Bialystok, seit 4. Juli 1803 Adoptivsohn des Georg von Boczkowski, ehemaligen Königl. poln. Kammerherrn und Rittmeister in Michalinnen bei Xatwary, Neuostpreußen), preußische Namensänderung in „von Czirn-Terpitz“ Villa auf dem Hügel bei Essen 10. August 1906 (für seine Nachkommen). - Wappen (1803): Geviert, 1 und 4 in Rot pfahlweise zusammengeschoben 2 halbe silberne Pfähle, 2 und 3 in Rot ein silbernes Hufeisen, oben mit einem goldenen Kreuz, an den Stollen mit je einem Dolch besteckt (v. Boczkowki: „Dabrowa“).  2 gekrönte Helme mit rot-silbernen Decken; auf dem rechten ein wachsender rot-bekleideter Mohr mit silberner Kopfbinde, auf dem linken ein durch einen Pfeil einwärts hin durchbohrter schwarzer Adlerflügel (v. Borczkowski).«  (S. 157, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 22. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1908, 197 (Stammreihe); 1920, 169; 1930, 157
Brünner Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser - 1890, 123
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - III, II, 112


 






© adelslexikon.com