Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Campe (Zacken)

von


»Campe.  Evangelisch. - Niedersächsischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Braunschweig, dessen Wappenbild in einer undatierten Urkunde aus der Zeit von 1212 bis 1215 (Orig. im Landeshauptarchiv in Wolfenbüttel) als Siegel des sächsischen Truchsessen Jordan zuerst erscheint.  Baldewinus et Heinricus fratres dicti de Campe treten um 1268 in einer Urkunde (mit Siegel a. a. O.) unter dem Beinamen Blankenburg auf; die Stammreihe beginnt mit Jordan von Campe auf Wettmershagen und Neindorf, 1282-1316, Ritter und Truchseß. - Wappen: In Rot ein silberner Zickzackbalken, oben mit 5, unten 4 ganzen und 2 halben Spitzen.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein schwarzer Hirsch mit einer wie der Schild bezeichneten Decke vor einer mit einem Pfauenwedel besteckten Säule.«  (S. 100, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



abstammende Häuser: Campe (1878)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1926, 144; 1931, 100
Jahrbuch des Deutschen Adels - I, 397 (Stammreihe)




© adelslexikon.com