Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Brockhusen

von


»Brockhusen (Brockhausen und Bruchhausen).  Pommerscher Uradel, seiner Überlieferung nach aus Niedersachsen eingewandert, der mit Klaus Brockhusen, * um 1398, Herrn auf Lüskow, Riebitz und Justin, 1420 in einem Schuldbrief des Klaus Plötze als Bürge urkundlich (Staatsarchiv Stettin, P. I Titel 113, Nr. 5, p. 55) auftritt, während die Stammreihe auf dessen Vater David von Brockhusen, 1390 Herrn auf Lüskow, Zoldekow, Riebitz und Justin, zurückgeführt wird. - - I. Linie: Brockhusen (evangelisch und katholisch). Stammvater: Hans, * um 1397. - Wappen: Geteilt, oben in Blau 3 balkenweise gestellte goldene Sterne, unten in Gold ein laufender natürlicher Fuchs.  Auf dem Helme mit blau-goldenen Decken 3 natürliche Pfauenfedern. - - II. Linie: Stammvater: Klaus, * um 1398, 1420 urkundlich. - Wappen: In Blau ein goldener Balken, begleitet oben von 3 balkenweise gestellten goldenen Sternen, unten von einem laufenden natürlichen Fuchse.  Auf dem Helme mit blau-goldenen Decken 3 natürliche Pfauenfedern, mit 3 goldenen Sternen belegt.«  (S. 117 & 121, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Bruchhausen, Brockhausen

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1932, 117
Jahrbuch des Deutschen Adels - I, 326 (Stammreihe)




© adelslexikon.com