Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Brentano

von


»Brentano.  Katholisch. - Lombardisches Adelsgeschlecht, dessen nähere Stammreihe mit Giovanni Pietro Brentano, 1564-1625, Konsul in Tremezzo, beginnt. - Italienische Adelsanerkennung Rom 27. April 1886 (für Emil Georg Brentano, Gutsbesitzer in Winkel); Aufnahme in den preußischen Adel unter gleichzeitiger Adelsanerkennung durch Diplom Berlin 11. Juni 1902 (für Franz Anton Johannes Brentano). - Wappen (1902): Unter goldenem Schildeshaupt, darin ein doppelgekrönter, rot-bezungter, gold-bewehrter, schwarzer Doppeladler, geteilt; oben in Blau eine goldene Traubenbutte („brenta“) zwischen einem linksgewendeten goldenen Löwen und einer rechtsgewendeten aufwärts-gewundenen silbernen Schlange, unten 5mal von Silber und Rot schrägrechts geteilt.  Auf dem gekrönten Helme mit rechts schwarz-golden-rot-silbernen, links schwarz-silbern-blau-goldenen Decken ein wachsender, gold-gekrönter (hier einköpfiger), rot-bezungter schwarzer Adler.«  (S. 91, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 23. Jg. 1931)



abstammende Häuser: Brentano (1857)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1913, 110 (Stammreihe); 1927, 120; 1931, 91




© adelslexikon.com