Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Bredow

von


»Bredow.  Evangelisch und katholisch. - Mittelmärkischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause im Havelland, der mit Arnoldus de Bredow, Herrn auf Bredow, miles, mit dem auch die Stammreihe beginnt, 22. Mai 1251 urkundlich (Riedel, Cod. dipl. Brand. A., XI, 4) zuerst erscheint. - Wappen: In Silber ein roter Steighaken mit 3 goldenen Quersprossen.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein wachsender gold-bewehrter silberner Steinbock.«  (S. 104, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Breda, Bredow (1840), Bredow (1798), Bredau

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1921, 150; 1923, 122; 1928, 93; 1932, 104
Jahrbuch des Deutschen Adels - I, 273 (Stammreihe)




© adelslexikon.com