ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

Name:



 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Borstell (Klee)

von


»Borstell (Altmark).  Evangelisch. - Altmärkischer Uradel, der mit Otto et Berwardus fratres de Borstele in einer Urkunde Markgraf Albrechts II. von Brandenburg im Juli 1209 urkundlich (s. Riedel, Cod. dipl. Brandenb., T. I, Band 3, S. 91) zuerst erscheint. - Wappen: In Silber ein grünes Kleeblatt, aus dessen Spalten 3 schwarze Adlerflügel hervorgehen.  Auf dem Helme mit schwarz-silbernen Decken 4 schwarze Straußenfedern, zwischen denen 3 Lanzen (Fähnchen) mit nach rechts wehenden Wimpeln stehen.«  (S. 118, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 28. Jg. 1929)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1917, 140 (Stammreihe); 1919, 136; 1923, 115; 1929, 118
Lang's Adelsbuch des Königreichs Bayern - 1877, 9
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, I, 70; III, II, 95


 






© adelslexikon.com