Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Biron von Curland

Prinzen


»Biron von Curland.  Katholisch und evangelisch. - Polnischer Adel 20. Mai 1638 (für Matthias Bühren, Königl. poln. Leutnant, und alle Nachkommen seines Vaters Karl, + 1612, Amtmann in Kalnzehm, Kurland, 1585); Reichsgraf mit Wappenbesserung Wien 2. September 1730 (für Ernst Johann von Bieran [Biron], Kaiserl. russ. Oberkammerherrn und Premierminister); schlesisches Inkolat Wien 22. Juni 1733; Erwerbung der Herrschaft Wartenberg 1734; regierender Herzog von Kurland seit 13. Juli 1737 in der Person des von den Ständen gewählten Ernst Johann Grafen von Biron, dessen Sohn Peter auf diese Würde 28. März 1795 zu Gunsten Rußlands verzichtete; erbliches Mitglied des ehemaligen preußischen Herrenhauses 12. Oktober 1854. - - Die Mitglieder führen den Namen Prinz beziehungsweise Prinzessin Biron von Curland (Durchlaucht). - Wappen: Geviert mit geviertem Herzschild belegt, darin 1 in Silber ein herzoglich gekröntes verschlungenes silbernes A und goldenes S, 2 in Rot 3 silberne Sparren, der oberste mit goldener Blätterkrone bekrönt, 3 in Rot ein widersehender natürlicher Rabe mit 3 grünen Eicheln im Schnabel, auf einem entwurzelten natürlichen Baumstamme mit links hervorspringendem grünen Ölzweige sitzend (Stammwappen „Nieczula“), der Stamm mit einem goldenen Schlüssel quer belegt, 4 in Silber ein herzoglich gekröntes silbernes A, unter demselben eine 3; Hauptschild: 1 und 4 in Silber ein einwärts-gewendeter gekrönter roter Löwe, 2 und 3 in Blau ein herzoglich gekröntes braunes Elentier, zur Hälfte einwärts aus dem Schildesrand hervorschreitend.  Herzogskrone.«  (S. 347, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Fürstlichen Häuser, 169. Jg. 1932)



Literatur: Gothaischer Genealogischer Hofkalender - 1929, 337; 1930, 339; 1931, 345; 1932, 347
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - I, 93
Baltisches Wappenbuch - 1882, 12




© adelslexikon.com