Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

« zurück

Zezschwitz

von


»Zezschwitz.  Evangelisch. - Meißnischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Leisnig in der Amtshauptmannschaft Döbeln, der mit Otto de Zeczewiz 1228 urkundlich (Orig. im sächs. Haupt-Staatsarchiv Dresden Nr. 290) zuerst erscheint und die Stammreihe mit Siegmund von Zezschwitz, + 1615, Herrn auf Malschwitz (1586 erwähnt), beginnt. - Wappen: In Silber eine entwurzelte grüne Linde, an der ein gold-beschlagenes rotes Jagdhorn hängt.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken das Schildbild.«  (S. 691, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1926, 810; 1930, 691
Jahrbuch des Deutschen Adels - III, 965 (Stammreihe)
Uechtritz' Diplomatische Nachrichten adelicher Familien - I, 209; II, 175; III, 270; V; 223




© adelslexikon.com