Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Witzleben

von


»Witzleben (Witzleben-Normann, Ziegler Witzleben).  Evangelisch. - Thüringischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Stadtilm, der mit Adelherus und Berbato de Wiceleibe 1133 urkundlich (Orig. im Archiv in Rudolstadt) zuerst erscheint und dessen Stammreihe mit Hermann von Witzleben 1251 beginnt. - Wappen: Dreimal von Silber und Rot im gestürzten Sparrenschnitt geteilt.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein roter Hut mit aufgeschlagener, hermelinverbrämter Krempe, aus der 2 nach außen stehende, schwarze Schäfte hervorragen, die zu beiden Seiten mit je 4 roten Blättern und oben mit 5 abwechselnd roten und silbernen Straußenfedern besteckt sind.  Die Liebensteiner (jetzt Oldenburger) II. Linie führt einen 2. gekrönten Helm mit rot-silbernen Decken, auf dem Kopf samt Hals eines gold-bewehrten natürlichen Geiers mit goldenem Halsband zwischen rechts 2, links 3 silbern und rot-gespaltenen Fähnlein an roten Stangen hervorwächst.«  (S. 614, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Ziegler Witzleben, Witzleben-Normann, Witzleben-Alt-Doebern, Witzleben (1820)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1903, 914 (Stammreihe); 1923, 708; 1928, 760; 1932, 614
Uechtritz' Diplomatische Nachrichten adelicher Familien - III, 236




© adelslexikon.com