Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Waldburg zu Wolfegg und Waldsee

Fürsten von


»Waldburg.  Katholisch. - Schwäbischer (hochfreier) Uradel, der mit Ebirhardus de Tanne (heute Alttann, Gem. Wolfegg, württemberg. Oberamt Waldsee) um 1170 urkundlich (Orig. im Archiv Hechingen, abgedr. im Württ. Urk.-Buch II, 138) zuerst erscheint.  Welfische und staufische Kriegsdienstmannen, als ministeriales im Gefolge Friedrich I. 1187 urkundlich (a. a. O. II, 249 und C. F. Stälin, Wirt. Gesch. II, 440); pincerna de Tanne 1197 (s. Württ. Urk.-Buch II, 321); Erwerbung von Wolfegg (Oberamt Waldsee), um 1200; dapifer (Truchseß) 1214 (a. a. O. III, 11); Erwerbung von Waldsee 1240, von Trauchburg 1306, von Zeil 1337. - Truchseß von Waldburg 1419; Reichsfreiherr Ulm 4.Juli 1502; Reichserbtruchseß 1525 (endgültig 1594); württembergischer Reichserb-Oberhofmeister 23. Juli 1808 (für den jedesmaligen Senior des Gesamtgeschlechtes). - Wappen (Stammwappen): In Gold 3 schreitende schwarze Löwen.  Auf dem Helme mit schwarz-goldenen Decken ein gold-bequastetes rotes Kissen, darauf ein natürlicher Pfauenwedel; hinter dem Wappen rechts eine schrägrechts-gestellte Standarte mit dem Schildbild.«  (S. 326, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Fürstlichen Häuser, 169. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Waldburg zu Zeil und Trauchburg, Waldburg-Zeil-Wurzach

Literatur: Gothaischer Genealogischer Hofkalender - 1931, 324; 1932, 326




© adelslexikon.com