Name:



ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Voß

von


»Voß (Voß-Wolffradt).  Lutherisch. - Mecklenburgischer Uradel, der mit Johannes Vulpes, miles, mit dem auch die Stammreihe beginnt, Ritter und Rat des Fürsten Nikolaus von Werle, als Zeugen in einem Vergleiche zwischen dem Kloster Dargun und der Stadt Malchin 15. Mai 1253 urkundlich (vergl. Meckl. Urk.-Buch, Nr. 721) zuerst erscheint. - Wappen: In Silber ein springender roter Fuchs.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken der Fuchs wachsend. - - Preußische Genehmigung zur Namen- und Wappenvereinigung als „von Voß-Wolffradt“ 6. Juni 1905, Wappen (1905): Geviert; 1 und 4 = Voß, 2 und 3 gespalten, rechts von Gold und Schwarz geschacht, links in Rot auf grünem Rasen ein aufgerichteter natürlicher Wolf der ein goldenes Rad hält (Wolffradt).  2 Helme; rechts = Voß, links mit rot-goldenen Decken der Wolf zwischen 2 auswärts-geneigten gold-gestielten Hellebarden, die mit befruchteten Weinreben umrankt sind (Wolffradt).«  (S. 636 & 637, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Voß-Wolffradt, Voß (1800), Voß-Doelzig, Voß-Buch

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1903, 868 (Stammreihe); 1922, 869; 1926, 733; 1930, 636
Danmarks Adels Aarbog - 1914, 586
Brünner Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser - 1889, 507 (Stammreihe), 615
Nyt Dansk Adelslexikon - 1904, 319


 





© adelslexikon.com