Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Urach

Herzöge von

Grafen von Württemberg


Siehe: Württemberg



»Urach (des Stammes der Grafen von Württemberg).  Katholisch. - Stammvater ist Wilhelm Herzog von Württemberg, * 27. Dezember 1761, + 10. August 1830 (siehe I. Abt. A, Württemberg, V. Linie); vermählt 23. August 1800 mit Wilhelmine von Tunderfeldt-Rhodis, * 18. Januar 1777, + 6. Februar 1822, der auf die Nachfolge 1. August 1801 verzichtete; sein Sohn Wilhelm Graf von Württemberg, * 6. Juli 1810, katholisch seit 1867, + 17. Juli 1869, wurde württembergischer „Herzog (primog.) von Urach“ (württemberg. Schwarzwaldkreis) mit „Durchlaucht“, seine übrigen Nachkommen, unter Beibehalt des Namens Grafen beziehungsweise Gräfinnen von Württemberg, württembergische Fürsten beziehungsweise Fürstinnen von Urach mit „Durchlaucht“ 28. Mai 1867 (Diplom Stuttgart 10. Jan. 1868). - Wappen (1868): Gespalten; rechts in Gold 3 schwarze Hirschstangen, die beiden obersten zu je 4, die unterste zu 3 Enden (Stammwappen), links in Gold 3 schreitende schwarze Löwen mit roter Vorderpranke übereinander.  Auf dem Helme mit schwarz-goldenen Decken ein gold-beschlagenes rotes Hifthorn mit gold-gerandeter blauer Schnur, dessen Mundloch mit 3 blau-silbern-roten Straußenfedern besteckt ist.  Schildhalter: Rechts ein schwarzer Löwe, links ein goldener Hirsch, beide einwärts-sehend.  Herzogskrone und -mantel.«  (S. 414, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Fürstlichen Häuser, 169. Jg. 1932)



Literatur: Gothaischer Genealogischer Hofkalender - 1923, 334; 1929, 406; 1931, 412; 1932, 414
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1912, 1068
Standes-Erhebungen und Gnaden-Acte Deutscher Landesfürsten - 1881, 849




© adelslexikon.com