Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Stromburg gen. von Stromberg

Barone von


»Stromburg genannt Stromberg.  Evangelisch und russisch-orthodox. - Münsterländischer Uradel, der sich als Ministerialgeschlecht nach der Burg Stromberg (dem Sitze der Burggrafen gleichen Namens) nannte und mit Meinhardus de Stromberg 1194 und Heinricus de Stromberg 25. Oktober 1264 urkundlich (Urk. d. Klosters Escherde Nr. 1 und 44 im Staatsarchiv Hannover) zuerst erscheint, 1379 im Kirchspiel Aken begütert war und frühzeitig nach den Ostseeprovinzen kam.  Die Stammreihe beginnt mit Johann Heinrich von Stromberg, + vor 1665, Herrn auf Bresilgen. - Wappen: Über silbernem Schildesfuß, darin 2 blaue Querströme, in Silber auf 4 roten Bergen ein schreitender rot-bezungter roter Löwe, der mit den Hinterfüßen auf der Spitze von 2 Bergen, mit der vorderen Rechten auf dem vordersten Berge steht und die Linke hochhebt.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein offener rot-blauer Flug.«  (S. 597, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1911, 688 (Stammreihe); 1930, 597




© adelslexikon.com