Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Schweinichen

von


»Schweinichen.  Evangelisch und katholisch. - Schlesischer Uradel mit dem Stammhause Schweinhaus, Kreis Bolkenhain, der mit Tader, castellanus de Swina (Burg Swinia oder Swini [Zuini] wird schon 1108 urkundlich erwähnt), 14. September 1230 urkundlich (Leubuser Kopialbuch im Staatsarchiv in Breslau, Bl. 39b; vergl. auch Schles. Reg. Nr. 362) zuerst erscheint, während die Stammreihe mit Gunczelin zu Schweinhaus, * um 1256, beginnt. - Wappen: In Rot ein springendes, silbernes Schwein.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken das Schwein wachsend.«  (S. 558, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1908, 699 (Stammreihe); 1920, 809; 1922, 799; 1924, 645; 1930, 558
Geschichte des Oberlausitzischen Adels und seiner Güter 1635-1815 - II, 854
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - III, II, 372


 






© adelslexikon.com