Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Schell

von


Siehe: Vietinghoff gen. Scheel



»Schell.  Evangelisch. - Westfälischer Uradel der Grafschaft Mark, eines Stammes mit den Vittinghoff genannt Schell, der mit Henricus de Vitichoven, später Ritter und Burgmann in Blankenstein, 1241 urkundlich (s. Westfäl. Urk.-Buch, Band VII, Nr. 514) zuerst erscheint.  Die Stammreihe beginnt mit Hunold Vittinghof genannt dei Scheile, 1325. - Wappen: In Silber ein mit 3 goldenen Kugeln belegter schwarzer Schrägrechts-Balken.  Auf dem Helme mit schwarz-silbernen Decken eine goldene Mütze mit schwarzem Stulp, über die ein roter Fuchs springt.«  (S. 449, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1901, 777 (Stammreihe); 1904, 734 (Stammreihe); 1922, 772; 1926, 635; 1931, 449




© adelslexikon.com