ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

Name:



 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Savigny

von


»Savigny.  Katholisch. - Aus Lothringen stammendes Geschlecht, das die urkundliche Stammreihe mit Antoine de Savigny (le dit de Savigny, de Sauigney), + 1568, Ratsherrn und Schöffen der Reichstadt Metz, beginnt. - Aufnahme in die mittelrheinische Reichsritterschaft nach Erwerb von Heegheim Burg Friedberg 1. August 1766 (für Christian Karl Ludwig von Savigny); durch Ministerial-Reskript der kurhessischen Regierung vom 21. Mai 1834 in die Hanausche Ritterschaft aufgenommen. - Wappen: Durch ein silbernes Andreaskreuz schräg geviert; oben in Rot ein 5strahliger silberner Stern, links und rechts in Blau je ein 5strahliger silberner Stern, unten in Rot ein silberner Halbmond (ungebildet), die Hörner aufwärts gewendet.  Auf dem Helme mit rechts rot-silbernen, links blau-silbernen Decken ein offener Adlerflug, beiderseits wie das Schildbild bezeichnet.«  (S. 708, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 22. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1922, 756 (Stammreihe); 1925, 782; 1930, 708
Brünner Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser - 1877, 634 (Stammreihe); 1885, 557 (Stammreihe); 1890, 389 (Stammreihe)
Zeitschrift für Wappen-, Siegel- und Familienkunde - 1874, 80, 127; 1875, 28
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - III, II, 346


 






© adelslexikon.com