Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Roon

Grafen von


»Roon.  Evangelisch. - Wallonischer Herkunft, kam das Geschlecht nach Frankfurt am Main und Wesel mit Blaise de Ron, der 1557 als reformierter Flüchtling aus Tournai einwanderte und mit dem die urkundliche Stammreihe beginnt. - Hofpfalzgräfliche Wappenbestätigung (vom Hofpfalzgrafen Henrich Günther Thulemayer) Frankfurt am Main 20. Dezember 1695 (für Johann Martin de Ron); hofpfalzgräflicher erneuerter Wappenbrief (vom Hofpfalzgrafen Johann Anselm Feuerbach) Frankfurt am Main 24. Dezember 1788 (für Johann Noah de Ron); preußischer Graf nach dem Rechte der Erstgeburt Berlin 16. Juni 1871 (für Albrecht [von] Roon). - Wappen (1871): Geviert und belegt mit silbernem Herzschild, darin hinter rotem Balken ein aufgerichteter schwarzer Bär (Stammwappen); 1 und 4 in Blau ein einwärts-gewendeter, gold-gekrönter, silberner Löwe, 2 und 3 in Schwarz 2 schräg gekreuzte silberne Baumäste, zwischen dem 3. und 4. Feld eine eingeschobene silberne Spitze, darin das silbern-gerandete schwarze Eiserne Kreuz.  3 gekrönte Helme; auf dem rechten mit blau-silbernen Decken eine strahlende gesichtete goldene Sonne (Stammwappenhelm), auf dem mittleren mit schwarz-silbernen Decken der gekrönte schwarze (preußische) Adler, belegt mit dem Hohenzollernschild, auf dem linken mit blau-silbernen Decken der gekrönte Löwe wachsend.«  (S. 470, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 104. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1923, 388; 1925, 402; 1927, 435; 1931, 470 (Stammreihe)
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1937, 473




© adelslexikon.com