Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Redwitz

Freiherren von


»Redwitz.  Fränkischer Uradel eines Stammes mit den bereits 1114 urkundlich erwähnten von Kunstat, der mit Eckenbert von Redwitz 1250 urkundlich (Archiv in Bamberg) zuerst unter diesem Namen auftritt, während 1290 Iringus de Cunstat seu de Redwitz genannt wird, mit dem die Stammreihe beginnt (vergl. 23. Bericht des Histor. Vereins Bamberg, 1859/60, S. 53 u. 54); der fränkischen Reichsritterschaft, Kantons Gebürg zugehörig. - Bayerische Bestätigung des Freiherrenstandes (immatrikuliert 26. Nov.) 1816 (für das Gesamtgeschlecht). - Wappen (Stammwappen): In Blau 3 silberne Balken, überzogen von einem roten Schrägrechtsstrom.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken Kopf samt Hals eines roten Einhorns.«  (S. 399, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 80. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Marogna-Redwitz

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1860, 650; 1861, 615; 1920, 637; 1922, 648; 1926, 537; 1928, 493; 1930, 399
Neues Genealogisches Handbuch - 1778, 163
Geschlechtsregister der reichsfreien Ritterschaft zu Franken - 1747, 175-206


 


© adelslexikon.com