ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

Name:



 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Puteani

Freiherren von


»Puteani.  Katholisch. - Böhmische Adelsbestätigung, Ritter und Inkolat Ebersdorf 24. Oktober 1637 (für Erhard de Puteanis, Kaiserl. Obristen); mährisches Inkolat 17. Mai 1743; erbländisch-österreichischer Freiherr mit Wappenbesserung Wien 3. Juli 1782 (unter Bestätigung des vom Kaiser Ferdinand II. zugesagten Reichsfreiherrenstandes für Joseph Ferdinand von Puteani, Herrn auf Sautitz, Böhmen, K. K. Kämmerer). - Wappen (1782): In Silber ein roter Balken, begleitet von 3 (2, 1) Feldmörsern, über den beiden oberen Mörsern ein roter Krebs.  Freiherrenkrone.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken 3 silberne Federn zwischen 2 schrägauswärts gestellten Fahnen, die, durch einen schwarzen Faden geteilt, oben den Krebs, unten nebeneinander die 3 Feldmörser zeigen.«  (S. 399, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 81. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1848, 287; 1915, 749; 1917, 749; 1919, 755; 1931, 399
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - IV, 127


 






© adelslexikon.com