Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Marschall

von


»Marschall.  Lutherisch, reformiert und katholisch. - Thüringischer Uradel, der auf der Scherinburg (jetzt Schernberg) bei Sondershausen saß und mit Kunemund von Eckartisberga 1178 urkundlich (sächs. Haupt-Staatsarchiv in Dresden) zuerst erscheint und die Stammreihe beginnt. - Wappen (Stammwappen): In Silber 2 aufgerichtete rote Scheren.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken 2 silbern und rot übergeteilte Büffelhörner, die auswärts je mit 4 kleinen Fahnen besteckt sind, von denen die vorderen rot-silbern, die hinteren silbern-rot geteilt sind.«  (S. 363, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Marschall (1884), Marschall (1760)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1900, 602 (Stammreihe); 1923, 411; 1928, 328; 1932, 363




© adelslexikon.com