Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Lehndorff

Grafen von


»Lehndorff.  Evangelisch. - Preußischer Uradel, der als ein Zweig der in Pomerellen 1236 urkundlich (Wölky, Monum. hist. Warm., Mainz 1860), auftretenden Stango (Stange) auftritt; das Geschlecht nannte sich zuerst Maul, dann nach dem gleichnamigen Gute bei Rahden Legendorf und Logendorf (polnisch Mglowo, dann Mgowo), weshalb es auch Mgowski und Legendorf-Mgowski genannt wurde.  Nach der Übersiedlung nach Ostpreußen nahm es den Namen „Lehndorf“ an. - Reichsgraf 23. Februar 1687; kurbrandenburgische Anerkennung Cölln an der Spree 30. September 1687 (beides für Ahasverus von Lehndorf a. d. H. Steinort, kurbrandenburg. Generalleutnant und Oberburggrafen in Preußen). - Besitz: Das 1870 gestiftete und 1887 erweiterte Fideikommiß Steinort (5779 ha) in den Kreisen Angerburg und Rastenburg, Ostpreußen. - Wappen (1687): Geviert mit silbernem Herzschild belegt, darin ein entwurzelter, rechts 3mal, links 2mal stumpf geasteter schwarz-geflügelter roter Baumstamm (Stammwappen, ursprüngliches Wappen „Ostrzew“); 1 in Rot ein nach oben geöffneter zerbrochener silberner Halbmond, 2 in Schwarz ein gold-gerändertes silbernes Johanniterkreuz, 3 in Schwarz ein einwärts-gewendeter gekrönter goldener Löwe, 4 in Blau 3 (2, 1) sechsstrahlige goldene Sterne (beide Felder Eulenburg).  3 gekrönte Helme; auf dem rechten mit rot-silbernen Decken das Bild des Herzschildes, auf dem mittleren der alte deutsche, nicht nimbierte gekrönte schwarze Reichsadler mit Zepter und Schwert, auf dem linken mit schwarz-goldenen Decken ein schwarz-geflügelter gold-gekrönter und -bewehrter schwarzer Greif (eigentlich geflügelter Löwe, Eulenburg).«  (S. 346, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1922, 550; 1924, 330; 1926, 332; 1928, 337; 1930, 350; 1932, 346
Europäisches Genealogisches Handbuch - 1800, II, 262
Vierteljahrsschrift für Wappen-, Siegel- und Familienkunde - 1900, 232
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - III, 154


 






© adelslexikon.com