Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Kannewurff

von


»Kannewurff.  Evangelisch. - Thüringischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Heldrungen im Kreis Eckartsberga, der mit Albertus de Kannewerfen 1245 urkundlich (vergl. Schultes, Directorium diplom., Rudolstadt, II, 562/3) zuerst erscheint und mit Adolf von Kannewurff um 1500 die Stammreihe beginnt.  Die Namensform wechselte zwischen Kannewerff, Kanneworf, Kannewurff. - Wappen: In Rot ein von 2 goldenen Rosen begleiteter goldener Schrägrechts-Balken.  Auf dem Helme mit rot-goldenen Decken ein wachsendes rotes Einhorn.«  (S. 206, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1907, 347 (Stammreihe); 1922, 387; 1926, 322; 1931, 206




© adelslexikon.com