Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Hahn

Barone von


»Hahn.  Evangelisch. - Mecklenburgischer Uradel, der mit Egkehardus Hane 1230 urkundlich (Geh.- u. Haupt-Staatsarchiv Schwerin) zuerst erscheint, seit Anfang des 14. Jahrhunderts in Estland auftritt (Johann Hane 1315, vergl. Liv-, Est-, Kurländ. Urk.-Buch, 2. Reg., Nr. 768) und vermutlich von dort im 15. Jahrhundert nach Livland und Kurland gekommen ist. - Eingetragen in die kurländische Adelsmatrikel laut Ritterbanks-Abschied vom 20. Juli 1634; russische Anerkennung des Barontitels laut Ukas des dirigierenden Senats vom 3. April 1862. - - Wappen: In Silber ein schreitender schwarz-bewehrter roter Hahn.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken der streitbare Hahn.«  (S. 311, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 28. Jg. 1929)



abstammende Häuser: Hahn

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1929, 311 (Stammreihe)
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1855, 231; 1859, 264
Genealogisches Handbuch der Oeselschen Ritterschaft - I, 143




© adelslexikon.com