Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Gagern

von


»Gagern.  Evangelisch. - Rügenscher Uradel mit dem (1232 Gawarne genannten) Stammhause Gawern (später Gagern) im Kirchspiel Gingst auf Rügen, der mit Henneke de Gawere 1290 urkundlich (vergl. F. Fabricius, Das älteste Stralsunder Stadtbuch [1270-1370], Berlin 1872, S. 142) zuerst erscheint und seine Abstammung auf den Knappen Pribe Gaware 6. Januar 1316 urkundlich (s. Pomm. Urk.-Buch V, S. 246) zurückführt.  Der Name wechselte zwischen Gawarn, Ghaweren, Gaweren, Gawern und Gagern. - Wappen: Im von Silber und Schwarz (oder Blau) schrägrechts geteilten Schilde ein pfahlweise stehender Doppelhaken verwechselter Farbe.  Auf dem schwarz-blau-silbern bewulsteten Helme mit gleichen Decken 3 (silbern, schwarz [blau], silberne) Straußenfedern.«  (S. 144, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



abstammende Häuser: Gagern (1835)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1912, 298 (Stammreihe); 1926, 199; 1931, 144




© adelslexikon.com