Name:



ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Dallwitz

von


»Dallwitz.  Evangelisch. - Meißnischer Uradel, nach dem Wappen eines Stammes mit den Schaffgotsch, der mit Heinricus de Talwiz 24. März 1266 urkundlich (s. Cod. dipl. Saxoniae regiae II, Band V, Nr. 16, S. 11) zuerst erscheint und mit Hans von Dallwitz, Herrn auf Groß-Starzeddel, um 1450 die Stammreihe beginnt. - Wappen: In Silber 4 rote Pfähle.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken vor einer grünen Tanne ein silbernes Lamm mit rotem Halsbande, an dem ein goldenes Glöckchen hängt.«  (S. 155, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Dallwitz (1718)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1907, 188 (Stammreihe); 1919, 234 (Stammreihe); 1921, 230; 1926, 148; 1930, 155
Geschichte des Oberlausitzischen Adels und seiner Güter 1635-1815 - I, 274; IV, 9
Uechtritz' Diplomatische Nachrichten adelicher Familien - IV, 7
Zur Familiengeschichte des Meissnisches Adels - 1896, 52
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, III, 24; III, II, 112


 





© adelslexikon.com