Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Alten

von


»Alten.  Evangelisch. - Niedersächsischer Uradel mit dem Stammhause Ahlten im „Großen Freien“ bei Hannover, zum späteren Amt Ilten gehörig, der mit Dietrich von Alten, Stift Hildesheimischem Ministerialen, 1182 urkundlich (Urk.-Buch des Hochstifts Hildesheim, Band I, Nr. 413) zuerst erscheint und mit Eberhard von Alten, 1183 bis 1210, die Stammreihe beginnt. - Wappen: In Silber 7 schrägrechts aneinander gereihte, mit je einem goldenen Nagelknopfe belegte rote Wecken.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken 7 je mit einer schwarzen Hahnenfeder besteckte rote Pfeilflitsche.«  (S. 2, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Alten-Linsingen, Alten (1815)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1921, 7; 1923, 7; 1926, 1; 1930, 2
Jahrbuch des Deutschen Adels - I, 7 (Stammreihe)




© adelslexikon.com