Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Buxhoeveden

Barone von


»Buxhoeveden (Buxhöwden).  Evangelisch. - Bremischer Uradel mit dem Stammhause Bexhövede, Kreis Geestemünde, der mit Albertus de Beckeshovede, Herrn auf Donnern und Bramel, 1185 urkundlich (Osterholzer Copiar, S. 77, abgedr. bei Lappenberg, Hamburg. Urk.-Buch I, Nr. 269) zuerst erscheint.  Näherer Stammvater des allein noch blühenden baltischen Stammes ist der Kreuzfahrer (peregrinus) Johannes de Beckeshovede, miles, vasallus ecclesiae Rigensis, seit 22. Juli 1224 in Livland urkundlich (Kopie in der ehem. kaiserl. Bibliothek St. Petersburg, abgedr. bei v. Bunge, Liv- Est- u. Kurländ. Urk.-Buch I, Nr. 61) erwähnt. - Anerkennung des Barontitels laut Senatsukas St. Petersburg 21. September/5. Oktober 1861 (für das Gesamtgeschlecht). - Wappen: In Silber ein oben mit 3 ganzen und 2 halben Zinnen besetzter roter Sparren.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken der Zinnensparren, beiderseitig bestiegen von je einem silbernen Fuchse.«  (S. 144, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Buxhoeveden (1795)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1926, 133 (Stammreihe); 1930, 144
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1938, 61
Genealogisches Handbuch der estländischen Ritterschaft - I, 18
Genealogisches Handbuch der Oeselschen Ritterschaft - I, 54




© adelslexikon.com